Clausthal-Zellerfeld erleben
Stadtwappen von Clausthal-Zellerfeld

Startseite Bürger Universität Wirtschaft Tourismus Stadterlebnis Kalender 


Walpurgis, Goethe, Wälder und Seen – das und viel mehr ist Teil unserer Geschichte

Wie ihr aus Dunst und Nebel um mich steigt ...“ ist ein Zitat aus Goethes Faust, der durch den Harz reiste, um Inspiration zum Schreiben zu finden.

Wenn Sie im Morgendunst einen Spaziergang durch die vielen Waldgebiete rund um Clausthal-Zellerfeld unternehmen, verstehen Sie, was Goethe einst meinte. Die wabernden Nebel über den von Harzer Fichten umgebenen 65 Teichen machen erst im Laufe des Tages der in der Sonne glitzernden Wasserfläche Platz.

In den Abendstunden erspähen Sie zu Ostern und in der Walpurgisnacht am 30. April lodernde Feuer, die durch die Stämme hervorlugen. Sie laden ein, sich mit den Einheimischen zum fröhlichen Feiern zusammen zu finden und den Brauch des Schwärzens am eigenen Leib zu erfahren.

Schon einige Wochen vor Walpurgis schmücken viele Harzer Orte ihre Innenstädte mit Hexen in allen Größen - an Laternenmasten, vor Hauseingängen und in den Geschäften. Rund um den Walpurgisbrauch finden zudem diverse Veranstaltungen für alle Altersgruppen statt. Wie wäre es mit dem Erwerb des Hexenführerscheins, dem Masken schminken für Kinder, einer Hexenfackelwanderung und vieles mehr - ganz traditionell im Freien oder bei unstetem Wetter auch drinnen.

Herzlich willkommen zu dieser magischen Zeit!

UNESCO Welterbe Logo UNESCO Welterbe

Seit dem 01.08.2010 Welterbe Oberharzer Wasserwirtschaft
Über 60 Teiche, Gräben und Wasserläufe prägen heute noch die Landschaft im Oberharz. Sie wurden zum Betrieb der vielen hundert Wasserräder an und in den historischen Erzbergwerken rund um Clausthal-Zellerfeld angelegt.
Weitere Informationen