Grundsteuerreform in Niedersachsen -


In den vergangenen Wochen wurden Grundstückseigentümer*innen zur bevorstehenden Grundsteuerreform angeschrieben.

Die Erklärungspflichtigen sind dazu aufgerufen, in der Zeit zwischen dem 01.07.2022 und dem 31.10.2022 eine Erklärung elektronisch bei dem Finanzamt einzureichen.

Ab 01. Juli können Sie Ihre Erklärung in elektronischer Form über das Elsterportal (www.elster.de) abgeben. Falls Ihnen eine elektronische Übermittlung der Erklärung nicht möglich ist, können dies auch Ihre Angehörigen übernehmen. Diese können die eigene Registrierung bei ELSTER nutzen, um für Sie die Steuererklärung abzugeben.

In Ausnahmefällen ist eine Abgabe der Erklärung in Papierform möglich. Ein Ausnahmefall liegt vor, wenn Sie nicht über einen PC oder ein mobiles Endgerät (Laptop, Tablett) verfügen oder wenn Sie keinen Internetzugang haben.

Um die amtlichen Vordrucke in Papierform zu erhalten, wenden Sie sich bitte an Ihr zuständiges Finanzamt.

 Gemeinsam mit den Finanzverwaltungen der Länder und des Bundes sowie dem Deutschen Städtetag wurde ein informatives Video über die Grundsteuerreform veröffentlicht, das wir hier gerne mit Ihnen teilen möchten:


Video zur Umsetzung der Grundsteuerreform | DStGB

Auf dem Internetauftritt des Nds Landesamt für Steuern (www.lstn.niedersachsen.de) finden Sie viele hilfereiche Checklisten, Hilfestellungen und Informationen.