Schiedspersonen gesucht


Die Schiedspersonen sind ehrenamtlich tätig und werden vom Rat der Berg- und Universitätsstadt Clausthal-Zellerfeld für die Dauer von 5 Jahren gewählt. 

Für dieses Ehrenamt können sich Bürgerinnen und Bürger aus der Berg- und Universitätsstadt Clausthal-Zellerfeld bewerben, wenn sie zwischen 30 und 70 Jahre alt sind und nach ihrer Persönlichkeit und ihren Fähigkeiten für das Amt geeignet sind (§ 3 des Nds. Gesetzes über gemeindliche Schiedsämter – NschÄG). 

Sie dürfen nicht unter Betreuung mit Einwilligungsvorbehalt stehen und müssen die Fähigkeit zur Bekleidung öffentlicher Ämter haben und im Schiedsamts- bzw. Schiedsstellenbezirk wohnen. 

Zur Vermeidung gerichtlicher Auseinandersetzungen besteht die Aufgabe der Schiedspersonen darin, festgefahrene Konfliktsituationen und verhärtete Fronten durch Verhandlungsgeschickt aufzubrechen und dadurch kleinere Meinungsverschiedenheiten und Streitigkeiten zivilrechtlicher und strafrechtlicher Art zu schlichten und durch Abschluss eines entsprechend zu protokollierenden Vergleichs zu beenden. 

Die Schiedspersonen wird in vielfältigen Bereichen tätig, z.B. in Nachbarschaftsstreitigkeiten, bei der Beachtung der Hausordnung, bei Schmerzensgeld und sonstigen Schadensersatzansprüchen, aber auch in Fällen leichter Körperverletzung, des Hausfriedensbruchs, der Beleidigung oder der Sachbeschädigung. 

Als Organ der Rechtspflege müssen die Schiedspersonen stets unabhängig sein und sich neutral verhalten. Sie haben die Interessen aller Betroffenen zu beachten. 

Eine Anteilnahme an den zu verhandelnden Sachen, eine ausgeprägte Bereitschaft zum Zuhören sowie Freue und Geschick an und in der Verhandlungsführung sind weitere wichtige Voraussetzungen für eine erfolgreiche Tätigkeit.

Darüber hinaus sollten die Schiedspersonen über die Fähigkeit verfügen, ein Schiedsamt zu organisieren, notwendige Formulare anzuwenden. 

Hierfür erhalten die Schiedspersonen umfangreiche Wissensvermittlung und Unterstützung auch im Rahmen von Fortbildungsangeboten. 

Die Berg- und Universitätsstadt Clausthal-Zellerfeld übernimmt die mit dem Amt verbundenen Sachkosten, Kosten für Grund- und Aufbauseminar, Mitgliedsbeitrag im Bund der Schiedsmänner und Schiedsfrauen e. V. und stellt Räumlichkeiten für Sprechstunden bzw. Verhandlungsführungen zur Verfügung. 

Interessierte Bürgerinnen und Bürger richten ihre aussagefähige Bewerbung (Anschreiben, kurzer Lebenslauf, sowie ihre persönlichen Daten und Kontaktdaten) bis zum 01.03.2023 an die Berg- und Universitätsstadt Clausthal-Zellerfeld per E-Mail in PDF-Format an joana.stoelting@clausthal-zellerfeld.de 

Für Rückfragen steht ihnen Frau Stölting unter der Tel. 05323 931-108 bzw. unter der vorgenannten Mailadresse zur Verfügung. 

Weitere umfangreiche Informationen zum Ehrenamt sind zudem auf der Seite des Bund Deutscher Schiedsmänner und Schiedsfrauen e.V. https://www.schiedsamt.de/gerichte-und-gemeinden/haeufig-gestellte-fragen zu finden.

Druckversion

Keine Mitarbeitende gefunden.