Hundesteuer Festsetzung

Hundesteuer Festsetzung

Allgemeine Informationen
Die Berg- und Universitätsstadt Clausthal-Zellerfeld erhebt eine Hundesteuer. Die Erhebung erfolgt nach den Bestimmungen der ab 01.01.2016 gültigen Hundesteuersatzung (HundStS) der Berg- und Universitätsstadt Clausthal-Zellerfeld i. V. m. dem Niedersächsischen Kommunalabgabengesetz (NKAG). Die Hundesteuersatzung finden Sie auf der Homepage unter Bürgerservice und Politik/Ortsrechtssammlung und am Ende dieser Seite. Auf Anforderung wird sie Ihnen auch gern zugesandt.


An wen muss ich mich wenden?
Zuständig ist die Berg- und Universitätsstadt Clausthal-Zellerfeld - Steueramt.


Welche Unterlagen werden benötigt?
Zur Anmeldung eines Hundes ist die auf dieser Homepage vorhandene Anmeldung erforderlich. Diese ist ggf. um weitere Nachweise zu ergänzen (bspw. Kaufnachweis).

Um eine Abmeldung vornehmen zu können, ist die auf dieser Homepage vorhandene Abmeldung erforderlich. Diese ist ggf. durch Nachweise zu ergänzen (bspw. Nachweis des Verkaufs/der Aufgabe; Bestätigung des Tierarztes über die Einschläferung).


Welche Gebühren fallen an?

Für den ersten Hund beträgt die Steuer 84,00 € jährlich.
Für den zweiten Hund beträgt die Steuer 126,00 € jährlich.
Für jeden weiteren Hund beträgt die Steuer 168,00 € jährlich.


Zahlungsarten

  • Überweisung
  • Lastschrift
  • Dauerauftrag

Welche Fristen muss ich beachten?
Ein Hund ist innerhalb 14 Tagen nach Zuzug, Aufnahme oder Anschaffung anzumelden.


Rechtsgrundlage
Hundesteuersatzung (HundStS) der Berg- und Universitätsstadt Clausthal-Zellerfeld gültig ab 01.01.2016 in Verbindung mit dem Niedersächsischen Kommunalabgabengesetz (NKAG)


Was sollte ich noch wissen?
Die kommunalen Satzungen sehen regelmäßig Befreiungs- und Ermäßigungstatbestände vor. Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte der jeweiligen kommunalen Hundesteuersatzung.