Berg- und Universitätsstadt Clausthal-Zellerfeld

Welterbe-Highlight: Runde Radstube Thurm Rosenhof

So, 01.04.2018, 13:00 Uhr
Jede Woche am Sonntag Standort anzeigen

Die Grube Thurm Rosenhof zählt zu den ältesten und am längsten betriebenen Bergwerken in Clausthal. Der Rosenhöfer Gangzug ist die Keimzelle des Clausthaler Bergbaus. Vom Beginn des 16. Jahrhunderts bis ins 20. Jahrhundert wurde die Grube ununterbrochen betrieben.
Das Kehrrad der Grube drohte von dem anfallenden Abraum verschüttet zu werden, daher schützte man es durch einen Mauerring. Mit dem Anwachsen der Abraumhalde wuchs auch der Mauerring - bis zu einer Höhe von 24 m. So wurde aus einem oberirdischen ein unterirdisches Gebäude.

 Keimzelle des Clausthaler Bergbaus
 Die Sohle des 24 Meter tiefen unterirdischen Gemäuers wird über Treppen und Leitern erreicht.
 Helme werden gestellt.

 Führungen von April bis Oktober an Sonn- und Feiertagen um 13.00 Uhr oder nach Absprache.
 Am Ottiliaeschacht (Reinhard-Roseneck-Weg), Clausthal-Zellerfeld, Telefon 05323 98950

Rubrik
Bergbau
Historisches
Führungen

Veranstaltungsort
Ottiliaeschacht, Clausthal-Zellerfeld
Veranstaltungsinformationen
Eintritt:Eintritt: Erwachsene 3 Euro, ermäßigt 1,50 Euro, Familien 8 Euro.
zurück

Infobereich

Diesen Block bitte nicht bearbeiten. Wird er in der Infospalte eingebunden, zeigt er stattdessen den Schnellfinder-Block an.